Kunst, Schule und Bildkompetenz

 

Ästhetik im didaktischen Kontext kann als ein Lernen verstanden werden. Das Ästhetische nach Constanze Kirchner und Gunter Otto ist keine Qualität, die den Dingen anhaftet, sondern ein Verstehensprozess. Rezeption, Reflexion und Kommunikation führen zu ästhetischen Erfahrungen und umgekehrt.

Ästhetische Prozesse

Im Gegensatz zum außerschulischen Alltag entwickeln sich ästhetische Erfahrungen im Unterricht selten von allein. Ästhetische Prozesse können jedoch initiiert werden, z. B. über Bilder, durch außergewöhnliche Verfahren, Fragen oder Techniken.

Arbeitsergebnisse

Arbeitsergebnisse aus dem Kunstunterricht der 6. bis 9. Klasse in der Förderschule Borna.

 

 

 

Vita: Wolfgang EschenhagenGastdozent für die Fachbereiche: Kunstpädagogik, Medien, Gestaltung