Bildbetrachtung ist ein aktiver Prozess

 

Wer über die erste Anmutung und Ergriffenheit hinauskommen will, wer das Werk in seiner Vielschichtigkeit erleben und verstehen will, muss sich in einem längeren Prozess damit auseinandersetzen, und zwar unter Beteiligung seiner ganzen Persönlichkeit, auch unter Hinzuziehen verschiedener Informationen über den Künstler, die Zeit, das Motiv. (vgl. Schulz, Kirchenmann, “Bilder Erleben und Verstehen”, 2003)

Die Formal-analytischen Bildanalyse

 

Zu sehen ist eine Arbeit von Alex Sawjalow im Zusammenhang der Formal-analytischen Bildanalyse: Zwei Bilder zum gleichen Bildthema werden Verglichen: Das eine Bild stammt aus dem Mittelalter und das andere aus der Neuzeit.


Über grafische Interventionen wird versucht die Komposition besser zu verstehen.

 

Vita: Wolfgang EschenhagenGastdozent für die Fachbereiche: Kunstpädagogik, Medien, Gestaltung